Woran kannst du ein seriöses Medium erkennen?

Wenn du jemanden verloren hast und du dich für einen Jenseitskontakt öffnest, ist dies ein bedeutsamer Schritt. Deswegen ist die Auswahl des passenden Mediums auch recht wichtig. Neben einer gemeinsamen “Wellenlänge”, d.h. dass die Chemie zwischen dir und dem Medium stimmt und es sich einfach gut anfühlt, solltest du in erster Linie nach einem seriösen Medium Ausschau halten.

Seriosität ist ein wichtiges Merkmal

Seriosität ist ein entscheidendes Merkmal und ich gebe dir hier ein paar Tipps, woran du ein seriöses Medium erkennen kannst. Denn auch im spirituellen Bereich treiben sich viele Unkundige mit merkwürdigen Angeboten herum, auch im Bereich der Jenseitskontakte. Wie findest du heraus, ob du es mit einem seriösen Medium zu tun hast? Nachfolgend nenne ich dir entscheidende Kriterien.

Eigenschaften eines seriösen Mediums

Ein seriöses Medium…

  • bietet kostenlose Vorab-Termine zum Kennenlernen oder Klären von Fragen an
  • sieht sich als reinen Mittler zwischen Diesseits und Jenseits
  • arbeitet nach hohen ethischen Standards
  • erstattet das Honorar bei Misslingen des Kontakts
  • verwendet eine Sprache, die ein “Laie” verstehen kann
  • ist empathisch und arbeitet mit Liebe, Hingabe und ohne Ego
  • verfügt über eine mediale Ausbildung
  • hat Erfahrung im Umgang mit Menschen
  • kann auf eine eigene tiefe spirituelle Entwicklung zurückblicken
  • ist sich sicher in dem, was es tut
  • ist stets offen und transparent seinen Klienten gegenüber
  • steht mit beiden Beinen auf der Erde
  • ist jemand wie “Du & Ich”.

Information und Intuition

Einige dieser Punkt wirst du leicht herausfinden können, in dem du die Webseite des Mediums studierst. Auch eine schriftliche oder telefonische Anfrage bzw. Info-Gespräch kann dir weiteren Aufschluss darüber geben, ob du es mit einem seriösen Medium zu tun hast. Wirf all deine Erkenntnisse zusammen mit deiner Intuition in die Waagschale, und dann wird es dir leicht fallen, dich zu entscheiden.

Bild von Dirk Schiff auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.